Nachhaltige Unternehmensführung

Die A-Marke Decorum steht für garantierte Spitzenqualität direkt vom Erzeuger und zeichnet sich durch kontinuierliche Innovation und Nachhaltigkeit aus.  
Nicht nur in Marktkreisen, sondern auch von staatlicher und gesellschaftlicher Seite wird der Ruf nach mehr Nachhaltigkeit in der Produktion immer lauter. Wir betrachten dies als Chance, unsere unternehmerische Sozialverantwortung unter Beweis zu stellen und uns für Mensch und Umwelt zu engagieren. 

Nachhaltige Unternehmensführung
Qualität ist seit jeher unsere oberste Maxime. Dafür sorgt eine Gruppe von speziell ausgewählten Pflanzen- und Blumenzüchtern, die mit viel Leidenschaft und Liebe bei der Sache sind. Liebe, die nicht nur dem Produkt, sondern auch der Umwelt gilt. Durch energiesparende Maßnahmen, Recycling (von Verpackungs- und Produktionsmaterial), den Einsatz natürlicher Schädlingsbekämpfungsmittel, Einsparungen beim Wasserverbrauch und die Nutzung erneuerbarer Wärmequellen leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Die Decorum-Züchter werden anhand verschiedener Kriterien ausgewählt, wobei Qualität an erster Stelle steht. Innovationsgeist, eine zukunftsorientierte Denkweise und soziales Engagement sind weitere wichtige Unterscheidungsmerkmale.

Nachhaltigster Betrieb prämiert
Alle Decorum-Züchter sehen Nachhaltigkeit als ihr Leitbild. Manche gehen jedoch noch einen Schritt weiter. Der Orchideenzuchtbetrieb Ter Laak Orchids wurde unlängst zum nachhaltigsten Züchter der Niederlande ausgerufen. Ter Laak ist der erste niederländische Züchter, dem es gelang, ein energiesparendes und zukunftsweisendes Tageslichtgewächshaus zu bauen. Dabei wird das einfallende Sonnenlicht gebündelt, gespeichert und an anderer Stelle im Gewächshaus nutzbar gemacht, wodurch Energieeinsparungen von bis zu 50% erzielt werden können! 

Van der Drift Roses, bekannt für die Züchtung der wunderschönen Rosensorte Red Naomi, ist in Sachen Nachhaltigkeit ebenfalls ausgesprochen engagiert. Dies bezeugen nicht weniger als 60 Solarzellen auf dem Gewächshaus, der gezielte Einsatz von biologischen Bekämpfungsmitteln und nicht zuletzt der Energiecluster, über den fünf große Betriebe in der Umgebung mit Wärme und Strom versorgt werden. Dies sind nur einige wenige Beispiele für die Maßnahmen, die Decorum-Züchter zur Förderung der Nachhaltigkeit in ihren Betrieben ergreifen. 

Gegenseitige Inspiration und Wissensaustausch rund um das Thema unternehmerische Sozialverantwortung stehen dabei im Vordergrund.